Seminar EXPERIMENTALIZE, ZEITGENÖSSISCHE GEWOHNHEITEN von Ann Schomburg

Seminar EXPERIMENTALIZE, ZEITGENÖSSISCHE GEWOHNHEITEN von Ann Schomburg

17. – 19. Dezember 2019, 10 – 13 Uhr

Vielen Dank an die Künstlerin Ann Schomburg für ihr Seminar Experimentalize, zeitgenössische Gewohnheiten und die Arbeitsbesprechungen mit unseren Teilnehmer*innen innerhalb des Studioprogrammes am BAI | Kunstschule, Kunstinkubator & Artist in Residence in Berlin.

„In ihrer künstlerischen Arbeit bezieht sich Ann Schomburg auf ihre persönlichen Beobachtungen von der Gesellschaft, die sie umgibt. Dabei reflektiert sie die verschiedenen Bedeutungsebenen von persönlicher Wahrnehmung, stellt die Möglichkeit einer objektiven Wirklichkeit zur Diskussion und präsentiert in ihrer künstlerischen Arbeit „Arthacks“ als Lösungs- oder Reflektionsansätze . Dabei persifliert sie die Absurditäten, die die Massenkultur hervorbringt. Fernsehformate wie Big BrotherGermanys next TopmodelFrauentauschDeutschland sucht den SuperstarDschungelcampDer Bachelor und als krönenden Abschluss diverse Nacktdatingshows auf RTL2, lassen die Frage aufkommen, was heute noch satirische Ansätze leisten können, wenn der Alltag schon radikaler als jede überzogene Kritik erscheint.

Das Seminar Experimentalize, zeitgenössische Gewohnheiten beschäftigt sich mit der Entwicklung der sozialen Medien mit der Frage, was diese Entwicklung für einen Einfluss auf die künstlerische Entwicklung hat. Nach einer Diskussion über die Chancen und Risiken von Social Media für die Kunst, werden die Seminarteilnehmer*innen ein experimentelles Video oder ein Bild mit Apps erarbeiten, die üblicherweise für den social media context genutzt werden.“ (Text: Courtesy Ann Schomburg)

Weitere Informationen auf der ANN SCHOMBURG Webseite.

2019-12-23T21:46:45+02:00