Programmbeschreibung

Das Berlin Art Institute steht mit allen seinen Programmen für interdisziplinäre künstlerische Praxis. Mit dem Inkubatorprogramm fördern wir die transdisziplinäre Zusammenarbeit an der Schnittstelle von Kunst, Kultur-, Kreativ- & Digitalwirtschaft, ArtsTech, Forschung, Technologie und Wissenschaft. Der BAI Kunstinkubator richtet sich an gründungswillige Künstler*innen, Erfinder*innen, Innovator*innen, Forscher*innen und (angehende) Unternehmer*innen, die für das Ausbrüten ihrer Idee und die Entwicklung ihres zukünftigen oder bereits bestehenden Projekts oder Startups sich im kreativen Umfeld der Künste aus- und weiterbilden wollen. Die Integration des BAI Kunstinkubators ins Berlin Art Institute schafft innerhalb einer internationalen Gemeinschaft ein Klima, künstlerische Methoden und Herangehensweisen kennenzulernen und zu erproben, um diese in kreativen Prozessen und Projektentwicklungen implementieren zu können.

  • Besuch BOOK A STREET ARTIST von Charlotte Specht & Mario Rueda
  • Besuch DAN PEARLMAN
  • Seminar LET‘S GO PUBLIC! von Various & Gould
  • Seminar DIE KUNST DES SCHREIBENS von Louisa Elderton
  • Seminar DIE KUNST DES SCHREIBENS von Louisa Elderton
  • Seminar INTERVIEW von Manfred Schneider
  • Vortrag SPACE AND BEYOND: CURATORIAL EXPERIMENTS IN ART AND ARCHITECTURE von Lukas Feireiss
  • BAI Location
  • BAI Seminarbereich
  • Seminar GEZEICHNETE MALEREI – GEMALTE ZEICHNUNGEN von Manfred Schneider
  • Quino.bar
  • BAI Hashtags
Bewerben

BAI Stipendien für künstlerische und künstliche Intelligenz!

Der BERLIN ARTS INCUBATOR vergibt Stipendien für einen Fix Desk (Konditionen auf Anfrage).
Bewerben

Am BAI werden unterschiedliche Denkansätze, Ideen und Innovationen gefördert, deren Potential in einem professionellen, zeitgenössischen Kunstdiskurs analysiert und reflektiert wird. Das BAI stellt für die Teilnehmer*innen des Kunstinkubators Co-working Plätze und unmittelbaren Zugang zum BAI Studioprogramm her, um ein kollaboratives Arbeitsumfeld und internationalen Austausch und Synergien zu ermöglichen.

artnet, e-flux, Artist Pension Trust, KSK, Google Arts & Culture, VIP Art Fair, Artspace, Larry‘s List, MagnusThe Centre for the Less Good Idea, artsy, Book a Street Artist, Factory BerlinAcute Art … eine kleine Auswahl und wilde Mischung sehr unterschiedlicher Räume, Projekte, Plattformen, Dienstleistungen, Online-Marktplätze, Apps, Laboratorien, Gemeinschaften, Forschungszentren und Firmen. 

Unsere Programmstruktur

  • Check-in | Jeder Block im BAI beginnt mit einer Einführung für die neuen Teilnehmer*innen; hier besprechen wir aktuelle, inhaltliche und organisatorische Themen.

  • Einzel- und Gruppenbesprechungen | Das Inkubatorprogramm schließt wöchentliche Einzel- und Gruppenbesprechungen über Ihr Projekt/Unternehmen ein.

  • Diskurs | Inhaltliche Auseinandersetzung über Ideen, Konzepte, Projektentwicklungen, Strategien, Visionen, Erfahrungen, Fach- & Sachkenntnisse und künstlerische Theorie & Praxis der Teilnehmer*innen via Reflexion und Diskussion.

  • Coaching | Feedback, Training und Beratung als Einzelcoaching, Teamcoaching und Projektcoaching zu Fragen der Kommunikation, Präsentation und Visualisierung der eigenen Arbeit und sowie den unternehmerischen Zielen. Einblick und Beratung zu Netzwerken und potenziellen Partner*innen & Mentor*innen.

  • Blockseminar (Gastdozent*in) | Pro Block hält ein(e) Gastdozent*in ein dreitägiges Blockseminar; der Vortragende stellt sich mit seiner künstlerischen Position vor und lässt sich auf eine Zusammenarbeit und den intensiven Austausch mit unseren Teilnehmer*innen ein.

  • Besuche | Jede zweite Woche finden Besuche in Galerien, Ausstellungen oder Museen statt, nach Möglichkeit im Austausch/Gespräch mit den Künstler*innen, Galerist*innen, Kurator*innen und Projektmanager*innen.

  • Lecture (Gastdozent*in) | Einmal im Block laden wir eine(n) aktuell interessante(n) Referent*in zu einer Lecture und Arbeitsbesprechungen ein.

  • Seminarbereich und Lese-Lounge | Zusätzlich zu den persönlichen Atelierplätzen bietet das BAI einen eigenen Seminarraum und eine kleine Bibliothek.

  • Arbeitsbedingungen | Ein großer Vorteil des BAI findet sich in der räumlichen Struktur, die es erlaubt in mehreren Räumen in kleinen Gruppen zu arbeiten. So ist ein Austausch am Arbeitsplatz möglich, aber auch Konzentration und Ruhe.
  • Arbeitsplatz | Die Teilnehmer*innen des BAI Inkubatorprogramms haben täglich 24 Stunden Zugang zu ihren Arbeitsplätzen. Die ca. 45 – 55 qm großen und ca. 3,5 m hohen und lichten Räume sind mit Arbeitstischen und Stühlen, Deckenbeleuchtung und Lichtschutz für die Fenster ausgestattet. Ihr persönlicher Arbeitsplatz besteht aus einem Arbeitstisch, einem Stuhl, einem Regal und WLAN.

  • Teeküche | zur gemeinsamen Nutzung

  • Zertifikat | Das BERLIN ART INSTITUT bescheinigt Ihre Teilnahme mit einem Zertifikat.

Alle Programme finden in englischer Sprache statt. An gesetzlichen Feiertagen findet kein Programm statt.

Unser Team

Die GastdozentInnen der künstlerischen Disziplinen arbeiten mit unterschiedlichen Medien wie Malerei, Bildhauerei, Zeichnung, Film/Video, Installation, Fotografie, Illustration, Intervention und Performance.

Unser Team

Unsere aktuellen Veranstaltungen

  • YESTERDAYS von Pauline-Rose Dumas in 404 | BAI
  • YESTERDAYS von Pauline-Rose Dumas in 404 | BAI
  • YESTERDAYS von Pauline-Rose Dumas in 404 | BAI
  • YESTERDAYS von Pauline-Rose Dumas in 404 | BAI
  • YESTERDAYS von Pauline-Rose Dumas in 404 | BAI
  • YESTERDAYS von Pauline-Rose Dumas in 404 | BAI
  • YESTERDAYS von Pauline-Rose Dumas in 404 | BAI

YESTERDAYS von Pauline-Rose Dumas in 404 | BAI

Februar 14th, 2020|0 Kommentare

14. Februar 2020, 19 – 21 Uhr Vielen Dank an die Künstlerin Pauline-Rose Dumas für die Realisierung der Ausstellung YESTERDAYS – An Exhibition of Textile - Sculpture - Drawings in 404 | BAI innerhalb des Studioprogrammes am BAI | [...]

  • Vortrag WIE ZEITGENÖSSISCHE KUNST DIE RAUMWAHRNEHMUNG VERÄNDERT von Patricia Lambertus
  • Vortrag WIE ZEITGENÖSSISCHE KUNST DIE RAUMWAHRNEHMUNG VERÄNDERT von Patricia Lambertus
  • Vortrag WIE ZEITGENÖSSISCHE KUNST DIE RAUMWAHRNEHMUNG VERÄNDERT von Patricia Lambertus
  • Vortrag WIE ZEITGENÖSSISCHE KUNST DIE RAUMWAHRNEHMUNG VERÄNDERT von Patricia Lambertus
  • Vortrag WIE ZEITGENÖSSISCHE KUNST DIE RAUMWAHRNEHMUNG VERÄNDERT von Patricia Lambertus
  • Vortrag WIE ZEITGENÖSSISCHE KUNST DIE RAUMWAHRNEHMUNG VERÄNDERT von Patricia Lambertus

Vortrag WIE ZEITGENÖSSISCHE KUNST DIE RAUMWAHRNEHMUNG VERÄNDERT von Patricia Lambertus

Februar 13th, 2020|0 Kommentare

13. Februar 2020, 10 – 14 Uhr Vielen Dank an die Künstlerin Patricia Lambertus für ihren Vortrag Wie zeitgenössische Kunst die Raumwahrnehmung verändert und die Arbeitsbesprechungen mit unseren Teilnehmer*innen innerhalb des Studioprogrammes am BAI | Kunstschule, Kunstinkubator & Artist in Residence in Berlin. „Täglich [...]

Unsere Blocktermine

Die Programmstruktur des BERLIN ART INSTITUTs ist in Blöcken von jeweils 4 Kalenderwochen (KW) aufgebaut. Es ist sinnvoll, den Beginn der Teilnahme am  Inkubatorprogramm an den Anfang eines vierwöchigen Programmblocks zu legen.

Unsere internationale Zielgruppe

  • Menschen, die für das Ausbrüten ihrer Ideen und die Entwicklung ihres zukünftigen oder bereits bestehenden Projekts, Startups, Unternehmens sich an der Schnittstelle zu den Künsten aus- und weiterbilden wollen, sowohl einzeln als auch im Team, ob gründungswillig oder bereits etabliert.

  • Forscher*innen

  • Wissenschaftler*innen

  • Unternehmer*innen

  • Akteure aus allen Bereichen der Kultur-, Kreativ- und Digitalwirtschaft

  • Startups

  • Firmen

Eine Bewerbung ist jederzeit möglich. Bitte senden Sie Ihren Lebenslauf, einen kurzen Text über Ihre Motivation und ihr Arbeitsvorhaben per E-Mail.

Die Programmstruktur des BERLIN ART INSTITUT ist in Blöcken von jeweils 4 Kalenderwochen (KW) aufgebaut. Es ist sinnvoll, den Beginn der Teilnahme am Inkubatorprogramm an den Anfang eines vierwöchigen Programmblocks zu legen. Die Zeitfenster dazu finden Sie oben. Bitte lassen Sie uns wissen, ab wann und wie viele Blöcke Sie das Inkubatorprogramm buchen möchten.

Das BAI beansprucht keine Unternehmensanteile und investiert nicht in die ausgewählten Teilnehmer*innen/Firmen. Das BAI vergibt auch Stipendien für einen Fix Desk (Konditionen auf Anfrage). Auch können wir mittels Empfehlungs- und Zulassungsschreiben Stipendiumsanträge der Bewerber*innen unterstützen.

Arbeitstisch, 24 Stunden Zugang, incl. Inkubatorprogramm

Einmalige Anmeldegebühr: 50 €
1 Block = 650 € | 2 Blöcke = 1.300 € | 3 Blöcke = 1.800 € | 6 Blöcke = 3.550 €
9 Blöcke = 5.300 € | 12 Blöcke = 7.050 € | 13 Blöcke (1 Jahr) = 7.630 €

Teampreise auf Anfrage

Die Teilnahmekosten sind seitens der Regierende Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung umsatzsteuerbefreit gemäß § 4 Nr. 21 Buchstabe a Doppelbuchstabe bb UStG.

Die Anmelde- & Teilnahmegebühr fällt sofort nach erfolgreicher Aufnahme durch schriftliche Bestätigung seitens des BAI an. Bitte tätigen Sie keine Überweisung bevor Sie eine endgültige Bestätigung vom BAI erhalten haben.

Die Willkommenskultur des BAI zeigt sich in unserer Fürsorge insbesondere gegenüber unseren ausländischen Gästen. Es ist nicht möglich, im Institut zu wohnen. Unser Team leistet Unterstützung bei der Suche nach Unterkünften und ist bei Visa-Fragen und Behördengängen behilflich. Bitte beachten Sie die Visabestimmungen. Weitere Informationen zum Thema Mobilität finden Sie auf touring artists.

Bewerben

Bei weiteren Fragen zum Kunstinkubator nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.
Bewerben