Seminar IDENTITY/REALITY CHECK von Ann Schomburg & Sascha Boldt

02. – 04. August 2016, 10 – 13 Uhr

Vielen Dank an die Künstler Ann Schomburg & Sascha Boldt für ihr Seminar “Identity/Reality check”.

„Ann Schomburg und Sascha Boldt beschäftigen sich mit Definitionen von Kunst im Kontext von Machtstrukturen; die Definition was Kunst ist, sein darf oder kann wird gedehnt und in verschiedenen Medien hinterfragt. Während Sascha Boldt sich mit hybriden Konstrukten verschachtelter Realitätszusammenhänge beschäftigt, in denen virtuelle und analoge Elemente miteinander verknüpft werden, fokussiert sich Ann Schomburg auf fremde Alltagsgeschichten und reinszeniert Teaserbilder für fiktive Youtube Videos mit gestohlenen Inhalten. Schomburg und Boldt präsentieren ihre Herangehensweise an neue konzeptuelle Entwicklungen anhand von aktuellen Arbeiten und geben einen Einblick in die Ausstellungsvorbereitung zu ihren Einzel- und Gruppenausstellungen.

Jede Abeit beginnt anders, ein Meer von Bildern, die ausgewählt werden müssen, eine weiße Leinwand, eine Idee, ein Gefühl …. ausgehend von den TeilnehmerInnen werden künstlerische Produktionsprozesse angeschaut und entstehende begleitet.

Es sollen folgende Punkte theoretisch und praktisch erarbeitet werden:

  • Wo liegt das Interesse am Anfang einer Arbeit und wo soll sie hinführen?
  • Welche Techniken sind für die Umsetzung nötig und wie erschließt man sie sich?
  • Kreative Projektgestaltung
  • Wo liegen die Interessensschwerpunkte der Teilnehmer, gibt es Gemeinsamkeiten?
  • Künstlerteams und gegenseitiger Support“ (Ann Schomburg & Sascha Boldt)


Ann Schomburg *1984 lebt und arbeitet in Berlin und Frankfurt am Main. Schomburg’s Werk setzt sich mit der Faszination für das Spiel mit Unterwanderdungsstrategien des vermeintlich ‚Normalen‘ auf Grundlage neuinterpretierter Spielregeln auseinander.

Sascha Boldt *197X in Bremen, lebt und arbeitet in Berlin und Frankfurt am Main. Boldts Arbeiten gehen von zwei und dreidimensionalen Collagen aus, die sich inhaltlich mit der Konstruktion von Realität auseinandersetzen. Er selbst begreift sich als ein Hybrid der sich spielerisch analytisch- situativ mit Systemen und Ästhetiken auseinandersetzt.

Weitere Informationen auf der ANN SCHOMBURG and SASCHA BOLDT Webseite.

2018-09-14T14:02:18+02:00