Wir laden Sie/Euch herzlich ein zur Finissage unserer Ausstellung NEON
am Samstag, den 10. Januar 2015 um 18 Uhr im Projektraum des ITZ-Berlin e.V.,
“HAUSER – die dramatische Republik”, Schudomastraße 32, 12055 Berlin-Neukölln.

Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern der Adolf-Reichwein-Schule in Berlin-Neukölln:
Wir beschäftigten uns in der Adolf-Reichwein-Schule und im Projektraum des ITZ-Berlin e.V. in unterschiedlichster Form mit den künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten von fluoreszierenden Materialien wie UV-Farbe, UV-Stoffen, UV-Wolle usw. Das Arbeiten mit diesen Materialien fasziniert und verwandelt das Klassenzimmer in ein wunderbares Labor.

Es sind fast 80 malerische Arbeiten und Collagen im Format 30 cm x 42 cm entstanden, außerdem verschiedene Objekte aus Holz und Installationen im Raum. Die Kunstwerke wurden von den teilnehmenden vier Schulklassen in zwei unterschiedlichen Techniken produziert:

1.) Übertrag von Fotografien (entstanden bei Fotoexkursionen im Richardkiez) mittels Laserkopien auf mit UV-Farben bemaltes Sperrholz.
2.) Collagen aus schwarzem Karton und UV-Farben auf Sperrholz.

Der Preis für die Malereien beträgt 25 Euro. Der Erlös wird für den Kauf von neuen Malutensilien verwendet.
Fotos von der Ausstellung und den Malereien unter: www.vincentino.de/wordpress/neon

NEON ist ein Projekt des ITZ-Berlin e.V. und der Medienwerkstatt von Vincentino e.V. in Zusammenarbeit mit der Adolf-Reichwein-Schule in Berlin-Neukölln.

Die Adolf-Reichwein-Schule ist eine Grund- und Oberschule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen. Den Namen Adolf-Reichwein-Schule führt die Einrichtung seit 1956. Adolf Reichwein war Lehrer und Wissenschaftler. Als entschiedener Gegner der Nazi-Diktatur wurde er 1944 in Berlin-Plötzensee ermordet. In seinem Sinne arbeitet die Schule für ein friedliches Miteinander der Menschen verschiedener Nationalitäten und Herkunft und versucht auch benachteiligten und im Lernen beeinträchtigten jungen Menschen ein hohes Maß an Bildung zu vermitteln.

Das Interkulturelle Theaterzentrum Berlin (ITZ Berlin e.V.) baut seit Oktober 2013 in Kooperation mit der dtz-bildung & qualifizierung GmbH die Jugendtheaterwerkstatt Neukölln auf. Das ITZ Berlin gibt in diesem Rahmen kontinuierlich Theaterkurse für Jugendliche und Kinder in verschiedenen Schulen Neuköllns. Zentrum der Jugendtheaterwerkstatt ist der Projektraum “Hauser – die dramatische Republik” in der Schudomastraße 32 (am Esperantoplatz). Auch hier finden bereits seit 2013 Kurse, Proben und Aufführungen statt. Die Räume werden auch von Gastprojekten genutzt.

Vincentino e.V. wurde 2008 von Sandra Maischberger ins Leben gerufen. Der Verein initiiert und unterstützt vielfältige und nachhaltige Kulturprojekte an Berliner Schulen. Die Ausstellung findet im Rahmen des Kunstprojektes “BLACK BOX” der Medienwerkstatt von Vincentino e.V. und des ITZ Berlin e.V. unter der Leitung von Matthias Schellenberger, Ralf Schmitt und Henriette Haake statt.