Besuch SERIELLE FORMATIONEN in Daimler Contemporary Berlin

04. Oktober 2017, 14 Uhr

Vielen Dank an die Kunsthistorikerin und Doktorandin Meredith North für ihre Einführung in die Geschichte und das Konzept der Daimler Art Collection und für ihre Führung für unsere Teilnehmer*innen durch die Ausstellung SERIELLE FORMATIONEN in Daimler Contemporary Berlin.

Ausstellungsdauer: 03. Juni – 05. November 2017
Ort:
Daimler Contemporary Berlin, Haus Huth
Öffnungszeiten:
Täglich, 11 – 18 Uhr
Adresse:
Alte Potsdamer Straße 5, 10785 Berlin

Kuratorin 2017: Renate Wiehager
Kuratoren 1967: Paul Maenz und Peter Roehr

„Die neue Ausstellung der Daimler Art Collection ‘Serielle Formationen. 1967/2017‘ stellt die Re-Inszenierung einer wegweisenden Frankfurter Ausstellung aus dem Jahr 1967 vor. Renate Wiehager, Leiterin der Daimler Art Collection, zeigt dabei als Kuratorin künstlerische Arbeiten, die mit Reihungen, seriell geordneten Elementen, Wiederholungen sowie Variationen von Materialien, Objekten und Zeichen arbeitet.

Die ursprüngliche Ausstellung ’Serielle Formationen‘ wird mit Leihgaben aus deutschen und internationalen Museen und Sammlungen sowie mit Werken der Daimler Art Collection neu in Szene gesetzt. Insgesamt werden 85 Werke von 66 Künstlern gezeigt. Die Re-Inszenierung bezieht sich auf die im Jahr 1967 von Peter Roehr und Paul Maenz für die Studiengalerie der Universität Frankfurt kuratierte Ausstellung ‘Serielle Formationen‘, eine der ersten deutschen Minimal-Ausstellungen.

Die Daimler Art Collection möchte die Aussagekraft und Atmosphäre, die Vielfalt und Heterogenität der kunstgeschichtlich bedeutenden Schau wieder erfahrbar machen.“ (Textauszug aus der Pressemitteilung Courtesy Daimler Art Collection)

Weitere Informationen auf der DAIMLER ART COLLECTION Webseite.

2018-09-14T14:02:03+00:00