Besuch MICHEL MAJERUS. LABORATORIUM FÜR DIE FESTSTELLUNG DES OFFENSICHTLICHEN

24. Januar 2018, 13 Uhr

Vielen Dank an die Kodirektorin Barbara-Brigitte Mak für ihre Einführung in das Programm und die Geschichte des MICHEL MAJERUS ESTATE und die Führung für unsere TeilnehmerInnen durch das dritte Kapitel der Ausstellung „Michel Majerus. Laboratorium für die Feststellung des Offensichtlichen“ kuratiert von Brigitte Franzen.

Ausstellungsdauer: 19. Januar – 03. März 2018
Ort: 
Michel Majerus Estate
Öffnungszeiten: 
Samstags von 11 – 18 Uhr und nach Vereinbarung
Adresse:
Knaackstrasse 12, 10405 Berlin

„Der Ausstellungstitel ist ein Zitat aus den Notizen von Michel Majerus. Es beschreibt auf seltsam poetische und zugleich klare Weise Michel Majerus’ Blick auf die Malerei. Die Bildwelt war für ihn – und seine Generation – ein Nebeneinander von Bildprodukten, ohne Wertung und Wertigkeit. Dieses Bekenntnis zur Oberfläche und das Ringen um ihre Bedeutung sowie der Versuch der Umwertung und der Neubesetzung münden bei Majerus in den Begriff des Offensichtlichen.

Eine sich formierende Ideenwelt, der Fokus auf Schaffensprozesse und das Ringen um eine eigene künstlerische Position stehen auch im Zentrum von Michel Majerus‘ Notizheften aus dem Jahr 1995, die sich im Nachlassarchiv befinden. Diese wurden im Zuge der Ausstellungslaufzeit nach und nach digitalisiert und zusammen mit der Bibliothek des Künstlers als Referenz zu den Werken der Ausstellung präsentiert.“ (Textauszug aus der Pressemitteilung, Courtesy Michel Majerus Estate)

Weitere Informationen auf der MICHEL MAJERUS ESTATE Webseite.

 

2018-09-14T14:02:01+00:00